Papst Franziskus: „Ich bin Sünder und bin fehlbar“

Papst Franziskus: „Ich bin Sünder und bin fehlbar“ – Papst Franziskus sieht sich als normaler Mensch an, er sei auch Sünder und damit auch fehlbar. Im Interview mit Die Zeit deutet er eine Lockerung des Zölibats an um bewährten Männern, die verheiratet sind, Ämter in entlegenen Gemeinden anzuvertrauen.

Offen berichtet Franziskus auch über seine Glaubenszweifel und die Momente der Leere. Allerdings rückt er Menschen, mit einer anderen ideologische Lebenseinstellung in die Fundamentalisten Ecke. Glaube sei ein Geschenk und nicht etwas, was man erwirbt. Manchesmal sei es auch günstiger ein Atheist zu sein, denn ein Religionsfanatiker.

Der dem Rest der Menschheit aufgezwungene neue christliche Glaube war kein Geschenk des Himmels, sondern eine Botschaft der Hölle, das was jetzt noch kommt ist schlimmer als alles, was man sich überhaupt vorstellen kann. Wer sich umschaut weiss, was hier angedeutet wird, siehe Luziferisches Prinzip  und Seth Mosaik.

Wo immer Päpste sich in politische und militärische Angelegenheiten  einmischten, kam es auch zu Weltkriegen.  Nichts hat sich daran geändert. So erklärte kürzlich die kath. Kirche dass die AfD nicht wählbar sei. Die Bischöfe erliessen allerdings keinen Aufruf zur Beendigung der deutschen Beteiligung an Kriegen im Nahen Osten, denken Sie hier an Waffensegen.

Zu 1000 toten Kinderkörpern in einem Nonnenkloster der Bon Secours Sisters in Tuam, Irland, hüllt sich der Vatikan in Schweigen. Irland vertuschte Missbrauchsskandale ungeheuren Ausmasses: in kath. Heimen und Schulen wurden jahrzehntelang Tausende Minderjährige gequält. Der Staat finanzierte diese Einrichtungen. Erinnern Sie sich an die Skandale der Magdalenen Heime.

Die dunkle Seite des Vatikans beinhaltet schwarzmagische Rituale, Zeremonien, 9th Zirkel, bis hin zu Menschenopfern.

Der Vatikan ist nicht der Gottesstaat mit dem Recht, die Menschheit zu kontrollieren, es gilt diesen Anspruch seiner Lügen zu enthüllen.

Der moderne Mensch entspricht in Verhalten und Denken einem Computerprogramm, welches durch Ferneinflüsse gelenkt wird.

Bitte kontaktieren Sie uns

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.