Gehirnwäschetechnik transparent

Memetik, Massenhypnose, Kontrolle, Mind-Control-ProgrammeGehirnwäschetechnik transparent … zum Goldseiten-Blog

Autor Wolfgang Grunwald schreibt in seinem Buch, dass Aufklärung das beste Mittel gegen die alltägliche Manipulation ist. So resultiert z.B. der Glaube an die „Macht“ der Politiker daraus, dass die westliche „Demokratie“ die Lebensinteressen des Volkes vertreten würde. Man assoziiert also z.B. in Deutschland die ortsübliche Überwachung etc. mit „demokratischen Volksinteressens“. Viele Menschen erkennen inzwischen die Risse in dieser Welt-Illusions-Kulisse. Man sieht öfters als bisher den Orwellschen-Polizeistaat der totalen Überwachung.

Ernst Benda, der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts sagte im Juni 2007: „Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen“.

Damit die Bürger die Einschränkung ihrer Freiheiten akzeptieren, werden sie mit höchst raffinierten Methoden manipuliert. Wer will, kann sie erkennen.

Um Gehirnwäsche-Techniken zu erkennen, muss man hinter die NLP-Geheimnisse schauen. Dort werden Glaubenssätze, Glaubenssysteme und Werte – also Überzeugungen zwecks Manipulation eingesetzt. Solche Metaglaubenssätze sind zum Beispiel: „Die Westliche-Wertedemokratie und das Finanzsystem sind grossartig“ oder „Das Mullah-Regime im Iran ist gefährlich“.

Meta-Glaubenssätze haben die Eigenart, dass der einzelne ihren Wahrheitsgehalt mit seinen verfügbaren Wahrnehmungskanälen zwar nicht überprüfen kann, sie aber fest in seine Denk-, Werte- und Gefühlswelt integriert. Sie werden sogar in demoskopischen Umfragen „zurück gespiegelt“ und verstärken unsere schablonenhafte Sicht von der Welt.

Der Glaube der Deutschen und Europäer in die Kompetenz und den Willen des politischen Systems, Probleme lösen zu wollen und zu können, schwindet von Jahr zu Jahr. Manch einer glaubt daher:  „Das System hat keine Fehler – sondern ist der Fehler!“  … weiterlesen.

Selbstmanagement - Online-training, Selbststudium ErfolgsmanagementEin grosser Fehler ist zu glauben, dass Gehirnwäschepraktiken erst neueren Datums sind. Selbst die Bezeichnung „Neue Welt Ordnung“ ist nicht neu – mit jeder neuen Idee / Ideologie entsteht eine „neue Ordnung“ die ggf. mit „inquisitorischen Feuern / modernen Angriffskriegen“ erzwungen wird.

  • Die erste sehr offensichtliche Gehirnwäsche wurde mit der Erfindung der monotheistischen Religionen zwangseingeführt: „Die antiken Götter sind die falschen Götter und bösen Dämonen – der neue unsichtbare Gott ist der einzig wahre Gott. Wer nicht an ihn glaubt, fällt dem neuen unsichtbaren Teufel/Dämon mit seinem Höllenfeuer zum Opfer“.
  • Mit dieser Zuckerbrot und Peitsche Taktik konnten die unwissenden Massen leicht gelenkt, ja sogar Könige und Kaiser infiltriert werden. Verspreche dem Dummkopf das Blaue vom Himmel, und er wird dir dafür die Füsse küssen. Erlaube ihm Macht über andere Dummköpfe auszuüben und er wird dir sein Kaiserreich zu Füssen legen. Hauptsache der Idiot darf sich „gross aufspielen“ und wird für Machtmissbrauch, egal in welcher Grössenordnung, niemals bestraft sondern sogar noch belohnt.
  • NLP-Techniken verstärken, wie blinde Glaubenssysteme in Religion, Politik, Militär, Wirtschaft, Wissenschaften etc. nur diese Gier nach Machtmissbrauch. Jeder sehnt sich irgendwo danach, „Macht über das Schicksal zu haben“, wenn nicht das eigene, dann zumindest das der Volksmassen – man will die „Massen nach der eigenen Pfeife tanzen lassen“.
  • Nach Religion und Inquisition war die Werbung für Politik-Militär-Diktatur der schnellste Weg der Gehirnwäsche. Mit Musik und vom neuen Gott gesegneten Waffen vollzogen Soldaten schon immer den Massenmord / Brudermord. Mit Musik erziehen einige wenige „Superstars“ (Musik, Filmbranche, Sport etc.) die emotionalen hirnlosen Massen, kaum dass sie den Windeln entwachsen sind. Mit Musik untermalte Werbung verspricht das Wunder in Küche, Bett und Pillendose. Mit „Dr.- und Professorentitel“ werden auch hahnebüchene Lügen noch leicht als Wahrheit verkauft. Das Wörtchen „Selbstdisziplin“ bleibt strikt ausgeklammert, denn mit etwas Selbstdisziplin erfolgt schnell die Selbsterkenntnis, dass der eigene Kopf schon viel zu lange im Sand steckte, und man sich freiwillig voll dieser Massenhypnose unterworfen hat (ferngesteuerte Bedürfnisse, Vorlieben, Abneigungen etc.).
  • Wer sich aus der „hirnlosen Schaf und Michel-Taktik“ lösen will, kann dies leicht mit unserem „9-Tage-Programm – die Stufen zum Erfolg“ bewerkstelligen. Wer seine Vorlieben und Abneigungen kennt, erkennt sehr schnell die vielschichtigen fremden Manipulationsmöglichkeiten, die im eigenen Kopf und Leben bisher das Regiment führten. Wer eine Manipulation erkennt und abschüttelt, wird schnell das Sprungbrett zum neuen Denken und Handeln finden, frei von jeglicher Gehirnwäsche, egal wie rosarot diese bisher auch getüncht war.

Empfehlung: D-Coaching Selbstmanagement, Selbststudium

Bitte kontaktieren Sie uns:  info @ de-coaching.de

 TOP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.