Aufgebrachte Naturwesen – Elfenbeauftragte will A2 sicherer machen

Aufgebrachte Naturwesen – Elfenbeauftragte will A2 sicherer machen

Wegen vieler Unfälle auf einem Stück der A2 soll jetzt eine Elfenbeauftragte helfen, die Strasse sicherer machen. Die Dame sorgt dafür, dass sich die Trolle und Elfen in Niedersachsen beruhigen.

Mit spiritueller Kraft gegen schwere Verkehrsunglücke anzugehen hat nichts mit Quacksalberei zu tun. Erst jetzt beginnen auch deutsche Städte und Gemeinden ein antikes Wissen in die Tat umzusetzen, nämlich mit Pflanzen, Tieren und somit auch Trollen und Elfen zu korrespondieren. So wie die Natur miteinander korrespondiert und tägliche Neuigkeiten austauscht, so korrespondiert auch die Tierwelt, die Vögel und sogar Meerestiere wie Delphine und Wale.

Schon lange wissen Wissenschaftler um diese tierischen Aktionen, doch gilt es, dieses Wissen für die Allgemeinheit aufzubereiten. Wem es also akademisch zu steril ist, dass sich Wildschweine ebenso wie Pflanzen oder sogar Bienen untereinander verständigen, um vor respektlosem menschlichen Verhalten, den Naturschutz betreffend, zu warnen, für den sollte man vom antiken Grünen Mann, Herrscher und Beschützer der Wälder  und seinem Team, also auch Trolls und Elfen, sprechen.

Die „Hannoversche Allgemeine“ berichtete, dass die Elfenbeauftragte Melanie Rüter bereits mehrere Streckenabschnitte „energetisch versiegelt“ hätte. Sie hatte, zusammen mit Tierkommunikatorin Marion Lindhof fünf neuralgische Punkte an der A2 zwischen Lehrte und Braunschweig besucht.

Auf der Autobahn hätten die beiden Frauen „traurige Energien“ gespürt. In einigen Fällen waren es aufgebrachte Naturwesen, die rebellierten und sich ihr Stück Natur zurückholen wollten. Auch Wildschweine verursachten viele Unfälle, weil ihnen ihr Revier genommen worden sei. Es handle sich um „Halbstarke, die auf Krawall gebürstet sind“.

Tiere brauchen Wanderkorridore  um im Strassenverkehr zu überleben. Denken Sie hier auch an Bienen und Stadtplaner: Was uns Bienen über intelligente Städte lehren.

Was in der Natur und Tierwelt über Chemikalien und Frequenznetzwerke üblich ist, können Empathen ebenfalls wahrnehmen und sich entsprechend darauf einstellen.

Bitte kontaktieren Sie uns

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.