Aliens, Innere Erde – PsyOp, Falsche Flagge und WW3

Aliens, Innere Erde – PsyOp, Falsche Flagge und WW3: Wer die eher chaotische Vorbereitung zur US-Wahl am 8.11. beobachtet, muss feststellen, dass es ausser Lügen auf einer Seite nicht viel gab, was auf eine Neuorientierung der US-Politik hinweisen würde. Wir lassen Trumps Kampagne ausser Acht und ziehen dafür die modernen Märchen im Hollywoodstil von Inner-Erde-Menschlingen bis Sternenkriege ins Gespräch. Seit Jahrzehnten sind die Sternenkriege in Vorbereitung, es soll alles echt aussehen, doch entstammt restlos alles Hollywood-Archiven.

Angeblich behauptete Edward Snowden in 2015, dass die USA von Aliens regiert werden, und dass die US-Politiker Kontakte zur Inneren Erde und die dortige Zivilisation hätten. Bestätigt wird dies u.a. von General Mark A. Milley. Stimmt dies, oder muss man schon wieder mit PsyOp rechnen? Falsche Flagge, holographischer Sternenkrieg und holographische Inner-Erde-Menschlingen sind eher vorstellbar um vor dem vielleicht unmittelbar bevorstehenden Start von WW3 abzulenken. Fanatiker denken nicht an Masken, Schminke bis vorgezüchtete Designerrassen, auch nicht an Massenhypnose bis Memetik.

Kämen Aliens und Inner-Erde-Menschlinge zum Einsatz, kann man sich auf Konkurrenz, was das Aussehen und die Einsatzpläne angeht, einstellen. Die einen beschreiben die guten Aliens, die der Erde helfen wollen, die anderen die bösen Reptilianer, die selbst die Herrschaft anstreben. Dann gibt es Photoshop Bilder von den Inner-Erde-Menschlingen und bei Snowdon findet man kleine grüne Wesen, die an die Tierwelt erinnern. Wer schon einmal mit einem Klon oder Designerrassen-Mutant der etwas anderen Art konfrontiert war, kann sich gut vorstellen, was in geheimen Genlabors weltweit sonst noch alles vorgezüchtet und für verschiedene zukünftige Einsätze vorprogrammiert wird.

Empfehlung: Ruhe bewahren, denn egal was kommt, ist keinem Zufall überlassen, sondern bis zum letzten Blutstropfen und Nuklearsprengkopf durch organisiert. Welche US-Basis in D. beteiligt ist, kann man leicht herausfinden, aus welchen US-Brutanstalten die beteiligten Rassen dann kommen, darüber finden Sie überall in unseren Schriften eindeutige Hinweise.

Bitte kontaktieren Sie uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.