CIA plante Attacken mittels Herzinfarkten und Krebs

CIA plante Attacken mittels Herzinfarkten und Krebs: Global Reserach News geht auf Impfpflicht, Gesundheitsvorsorge, Genetik, Föten-Handel,eine Versammlung in 1975 ein, bei der eine geheime Attackenwaffe erwähnt wurde. CIA hatte ein Gift entwickeln lassen, das Herzinfarkte auslöst. Das Gift wurde in der Form eines Pfeils gefroren, konnte Kleidung durchbohren und hinterliess auf der Haut nur einen winzigen roten Punkt. Sobald sich das Gift im Körper ausbreitete, konnte es bei einer späteren Autopsie einer Leiche nicht mehr festgestellt werden. Ein ähnliches Gift kann Krebs auslösen.

Weiterlesen

Okkulte Namen für Stürme in den USA

Okkulte Namen für Stürme in den USA – Zen Gardner geht in seinem Artikel auf den Okkulte Symbole, Okkulte Namen, Okkultismus, Antike Götter, Götter sind Berufsspezialisten,Trend von Politik, Militär, Astronomie und Meteorologie ein, auch Stürme mit antiken Namen zu belegen. Dies orientiert sich an dem alten Glauben, dass wenn man etwas Neues nach etwas erfolgreichem Alten benennt, dass sich die Erfolge von damals dann heute wiederholen lassen.

Para-Politik und Paramilitärs griffen zu allen Zeiten auf antike Götter zurück. Auch war es in gewissen Kulturen üblich den Feind zu Opfern und sein Herz zu verspeisen, um dadurch alle Kraft und Macht zu übernehmen. Unter dem Einfluss der modernen Religionen verteufelte man die antiken Götterkulturen.

Weiterlesen

Dr. Rupert Shelldrake: 10 fragliche wissenschaftliche Dogmen

Dr. Rupert Shelldrake: 10 fragliche wissenschaftliche Dogmen. Buck Rogers von UFO - Fakt oder Fiktion, Quantenphänomene,Waking Times schreibt zu Wissenschaftsdogmen, die von Shelldrake in Frage gestellt werden. Es geht dabei u.a. um Materialismus, Umweltzerstörung und spirituelle Erfahrungen.

Wissenschaft und Spiritualität haben nur wenig miteinander gemeinsam. Daher sollte man moderne Behauptungen, wie die Mechanik der Natur, öfters überprüfen.

Weiterlesen

Hirn mit Netzwerkanschluss

Hirn mit Netzwerkanschluss – Naturwissenschaftler um Miguel Nicolelis sind der Impfpflicht, Gesundheitsvorsorge, Genetik, Föten-Handel,Telepathie via Elektronik einen Schritt  näher gekommen. Sie vernetzten zwei räumlich getrennte Rattengehirne und übertrugen Informationen wie motorische und sensorische Informationen. Bei diesem Experiment befand sich eine Ratte im Edmond and Lily Safra International Institute of Neuroscience in Brasilien und die andere Ratte in Nicolelis Labor in North Carolina. Das Experiment fand via Internet-Verbindung statt. Die Ratte in USA führte mit einer kurzen Verzögerungen die Aufgaben genau so aus, wie die brasilianische.

Weiterlesen

Evolution – Der neue Adam

Evolution – Der neue Adam … zum Newscientist-Artikel

In diesem Newscientist.de-Artikel geht es um Wissenschaftler die ein Y-Chromosom entdeckt haben, welches anders ist, als alle anderen. Es zeigt, dass der Stammvater aller Männer noch älter ist als der Homo Sapiens.

Bei dem Erbgut geht es um Alpert Perry, dessen letzter Vorfahre zu einer Zeit lebte, als es den heutigen Menschen noch gar nicht gegeben hat. Damals kreuzte sich sein Vorvater mit einer inzwischen ausgestorbenen Spezies. Dieser Mann lebte vor 60 000 bis 140 000 Jahren und gilt als Adam des Y-Chromosoms. Er ist der früheste gemeinsame Stammvater, von dem alle lebenden Männer ihr Geschlechtschromosom erhalten haben könnten, so die bisherige Theorie.

Weiterlesen